• Standard_slider 7
  • Standard_slider 8
  • Standard_slider 4
  • Standard_slider 1
  • Standard_slider 5
  • Standard_slider 6
  • Standard_slider 3
  • Standard_slider 2

Ein fesselndes Erfahrungs-Wochenende mit Kristina Marlen 

In diesem Workshop arbeiten wir mit Shibari – der Kunst des japanischen Fesselns.

 

Datum: 23-25. November 2018
Zeiten: werden Anfang September bekanntgegeben – aber es werden 3 volle Tage 
Ort: Wien

 

Dieses Format ist ein Versuch, bei aller Achtung vor der japanischen Tradition eigene Wege mit dem Seil zu finden und schon nach kurzer Zeit inspirierende, effektive und lustvolle Wege des Fesselns zu beschreiten. Das Wichtigste: der Kontakt mit dem eigenen Körper und mit dem der PartnerIn – denn letztendlich ist das Seil eine Verlängerung der eigenen Energie. 

Bondage kann sexy sein, ästhetisch, spielerisch, herzöffnend, meditativ, beängstigend, technisch, therapeutisch, rauh oder zärtlich. Dieser Workshop ist eine Einladung herauszufinden, was Dir daran gefällt.

Wir lernen Basistechniken und -fesselungen, improvisieren mit Sinn & Verstand, experimentieren mit Kontakt, körperlicher Nähe, Dominanz, Hingabe, Gehaltensein, Macht & Ohnmacht, Intimität & Vertrauen.

 

Die Arbeit mit dem Medium Seil macht führt uns in das Thema der Sinnlichen Hingabe. Das kann uns auch verletzbar und hilflos machen, weil wir offen und berührbar sind und in dieser Berührbarkeit fast ein wenig ohnmächtig.

 

Doch wenn Dein Körper gebunden ist, kann dein Geist zur Ruhe kommen. Deine Rezeptivität & Sensitivität sind um ein Vielfaches erhöht. Gebunden sein bedeutet einerseits, sich auf besondere Weise gehalten und geborgen zu fühlen, gleichzeitig gibst Du dich mehr Preis, gibst Teile deiner Selbstkontrolle ab und zeigst Dich. In dieser Offenheit gehalten zu sein, gehört zu den magischsten Erlebnissen, die wir als Menschen machen können.

 

Marlen hat eine besondere Methode entwickelt, Seilbondage zu unterrichten und steht für die Verbindung von beherzter Körperarbeit (entlehnt aus Yoga, Tanz, Contact Improvisation, Massage), anatomischem Wissen und kreativem Spiel mit dem Seil. Zudem werden Wege vermittelt, wie sich Fesseltechniken in eine Tantramassage integrieren lassen.

 

Für Menschen, die einen Einstieg in Bondage suchen oder ihre Kontakt-, Hingabe- bzw. Berührungsfähigkeiten auf kreative Art erweitern wollen.

 

Datum: 23-25. November 2018
Zeiten: werden Anfang September bekanntgegeben – aber es werden 3 volle Tage 
Ort: Wien
Preis: 350 €

 

Weitere Infos & Anmeldung >>