• Standard 4
  • Standard 8
  • Standard 6
  • Standard 3
  • Standard 9
  • Standard 1
  • Standard 5
  • Standard 10
  • Standard 2
  • Standard 7

Sinnliche Philosophie, Selbstverständnis als erotische Begleitung

Mein Angebot an Dich ist, Dir ein außergewöhnliches, sinnlich und erotisches Erlebnis zu verschaffen. Erotische Berührung ist eine Kunst, und sie ist meine Profession. Zu allen Zeiten und Kulturen waren Erotikkünstlerinnen, Hetären, Musen, Geishas, Tempelhuren oder auch die „gemeinen“ Nutten integraler Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens; nicht immer offiziell geschätzt und gewürdigt. Ich verstehe mich in dieser Tradition.

 

Körper, Berührung und Sexualität

In unserer Kultur ist es manchmal nicht so einfach mit der Berührung, denn sie unterliegt vielen Regeln. Im Alltag kennen wir Händeschütteln, Schulterklopfen und manchmal die eine oder andere Umarmung. Professionelle Berührung gibt es beim Arzt und bei der Physiotherapie, bei Wellnessangeboten oder beim Sport. 

 

Meist klar davon abgegrenzt ist die intime Berührung. Wir verbannen sie in die monogame Zweierbeziehung und begreifen sie ausschließlich in Verbindung mit unserer Sexualität.
Und auch die Sexualität ist wiederum häufig geprägt von Normen und Vorstellungen von „gutem“ oder „schmutzigem“ Sex. Manche Fantasien und Wünsche erlauben wir uns vielleicht nie, weil sie im Verdacht stehen, pervers oder unmoralisch zu sein oder weil wir niemanden haben, der offen für sie ist.

 

Meist spielen wir nur wenige Töne unserer Empfindungsmelodie, obwohl eine ganze Sinfonie möglich wäre.
 
Schade, denn Berührung kann uns vielfältige Erfahrungsräume öffnen.

 

Sinfonie der Empfindungen

Berührung ist essentiell für unser Leben und Erleben. Tastsinn und Berührungssensibilität setzen uns mit unserer Umwelt in Kontakt. Für Kinder – und nicht nur die – ist Körperkontakt ebenso wichtig wie Nahrung. Wir können uns nur entwickeln, wenn wir uns und die Welt berühren.
 
Wir erfahren uns, indem wir be-greifen. Und wir erfahren uns, indem wir be-griffen werden. So entwickeln wir Selbst-Bewusstsein. Jeder von uns entwickelt dabei seine individuelle Berührungsgeschichte und ein besonderes Berührungsgedächtnis, auch wenn wir uns dessen vielleicht kaum bewusst sind.
 
Berührung und die Emotionen, die sie verursachen kann, sind äußerst vielfältig und facettenreich. So wird ein beiläufiges Tätscheln eine andere Reaktion in uns hervorrufen als ein sanftes Streicheln – eine liebevolle Umarmung ein anderes Gefühl, als ein bestimmender Griff oder ein zurechtweisender Schlag – und das bei jedem auf seine ganz persönliche, individuelle Art und Weise. Dabei können neben Geborgenheit, Genuss und Freude, Lust oder Sehnsucht auch Gefühle wie Traurigkeit und Angst, Hilflosigkeit, Ausgeliefertsein oder Verlassenheit in uns gelöst werden. Die ganze Bandbreite elementarer Emotionen kann durch Berührung bewusst erlebbar gemacht werden.

 

Erotik und Emotion

Der emotionale Facettenreichtum, den die Berührung birgt, kann auch mit unserer Sexualität in Verbindung treten und verspricht auch hier neue Erkenntnis, ein neues Selbstbewusstsein, tiefere Gefühle oder ganz einfach lustvolleren Sex.

 

Ich biete Raum für beides, für das Entdecken der eigenen Berührbarkeit und der Emotionen, die sie hervorruft, und für ihre Integration in das erotische Spiel und die Sexualität. Das tantrische Ritual, das meiner Arbeit zugrunde liegt, stimmt Dich ein und öffnet Dich für diese Erfahrung. Meine Massage, die ich mit Elementen aus Tanz, verschieden Körperarbeitsmethoden und – wenn dies Dein Weg ist – BDSM kombiniere, eröffnet einen Zugang zum ganzen Facettenreichtum von Berührung und Emotionen.


Jede meiner Massagen ist ein Fest zu Ehren Deines empfindsamen Leibes und des fühlenden, auch sexuell sinnlichen Wesens, das sich darin verbirgt. Ich möchte Dir meine Fähigkeit zur Verfügung stellen, durch meine Berührung Dein sinnliches Wesen zu entdecken und deine Sensibilität zu entwickeln.

 

Meine Sessions können herzöffnend, wärmend, heiß, meditativ, explosiv, therapeutisch, still, heilsam, sexy, wohltuend, traurig, vertraut, erweckend, herausfordernd, forschend, erdend, träumerisch, experimentell, geistig inspirierend und vieles mehr sein.
Körperarbeit kann archäologische Fundarbeit sein, die Zeugenschaft eines Vulkanausbruchs oder der Blick aufs weite, ruhige Meer.
Ich lade Dich ein, mit mir auf Forschungsreise zu gehen.

 

Hier findest Du einen Überblick über die Sessions, die Du bei mir haben kannst.

 

Um eine Session zu buchen, nimm Kontakt zu mir auf..